Montag, 30. März 2020

Wissenswertes zum Corona Virus und Lüftung

Kleine Info von den Fachverbänden zum Thema Lüftung- und Klimaanlagen.
Zusammenfassend kann ich für alle meine Kunden sagen: Passt! - lassen Sie Ihre bluMartin Analgen von mir wie gewohnt weiter laufen und alles ist bestens! Sie haben damit beste Luftqualität im Hause.

Dennoch: Befolgen Sie die Ratschläge wie Abstandsregelung und Händewaschen und bleiben Sie gesund!

Hier der Artikel aus der www.haustec.de Seite:



Covid-19: Was man beim Betrieb von Lüftungs- und Klimaanlagen beachten sollte
Eine Übertragung von Coronaviren über Lüftungsanlagen kann derzeit ausgeschlossen werden. Dennoch geben die Verbände diese Empfehlungen zum RLT-Betrieb.

Betreiber von Lüftungs- bzw. Klimaanlagen werden in diesen Tagen oft mit der Frage konfrontiert, ob das Coronavirus SARS-CoV-2 durch Raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) übertragen wird.

Nach aktuellem Kenntnisstand werden Corona-Viren durch Tröpfcheninfektion verbreitet. Eine Übertragung von Corona-Viren über Lüftungs- bzw. Klimaanlagen kann deshalb nahezu ausgeschlossen werden. Über die Außenluft- und Zuluftleitungen können aufgrund der eingebauten Filter keine Tröpfchen, die das Corona-Virus enthalten könnten, in die Räume eingetragen werden.
Gemeinsame Empfehlung der Verbände

Der BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung, der FGK - Fachverband Gebäude-Klima und der RLT-Herstellerverband - Herstellerverband Raumlufttechnische Geräte haben jetzt auf Basis des aktuellen Kenntnisstandes die gemeinsame Empfehlung "Betrieb Raumlufttechnischer Anlagen unter den Randbedingungen der aktuellen Covid-19-Pandemie" erarbeitet.

Grundsätzlich wird empfohlen, Räume mit einem möglichst hohen Außenluftanteil zu lüften. Daher ergeben sich u. a. folgende Empfehlungen für den Betrieb der Lüftungs- bzw. Klimaanlagen: 
  • RLT-Anlagen mit Außenluft nicht abschalten; Außenluftvolumenströme nicht reduzieren, sondern möglichst erhöhen
  • Umluftanteile, soweit in den Anlagen vorhanden, zugunsten der Außenluftanteile reduzieren
  • Betriebszeiten der Anlagen gegebenenfalls vor und nach der regulären Nutzungszeit verlängern
  • Überströmung zwischen verschiedenen Nutzungseinheiten nach Möglichkeit minimieren
  • Wenn möglich, Filter mit höherem Abscheidegrad verwenden
  • Luftfeuchtigkeit nicht unter 35 % halten, möglichst über 40 %
  • Wartung der Anlagen sicherstellen und Leckagen minimieren
Sekundärluftgeräte (Ventilatorkonvektoren, Induktionsgeräte, Split-Geräte) sind nur im jeweiligen einzelnen Raum wirksam und übertragen keine Keime in andere Räume.

Dienstag, 24. März 2020

"Coronavirus ist höhere Gewalt" so der ZDB

Sehr guter Text zur Bauwirtschaft und der Situation in dieser aktuellen Kriese auf www.haustec.de.

Allerdings möchte ich aus eigener Erfahrung hinzufügen dass der persönliche Schutz auch von jedem beachtet werden sollte. Immer noch sieht man Grüppchen die beim Vesper zusammen sitzen dicht bei dicht, oder so zum Schwatz.
Das kann man alles auch aus der Entfernung von 1,5 oder 2m machen. Zumeist im Rohbau es eh immer etwas lauter zu geht.
In diesem Sinne:
Seit achtsam und bleibt gesund!





Donnerstag, 19. März 2020

Coole Ideen und Tips für eine gute Zeit zu Hause

Der wichtigste Ratschlag gerade ist:
bleiben Sie zuhause. Noch nie war es so einfach die "Welt" vom Sofa aus zu retten ;-)

Spaß bei Seite- es gibt echt ein paar nette Tips was man denn so zuhause alles noch sinnvolles tun kann. 
ist auch besonders wichtig wenn die Familie etwas größer ist.

Viel Spaß bei lesen und nachmachen.

in dem Sinne:

Bleiben Sie gesund!


8 Ideen und Tipps für eine gute Zeit daheim

Dienstag, 17. März 2020

Einbau leicht gemacht

Das neue bluMartin Einbauvideo ist online! 🎞 Erfahrene Handwerker zeigen Ihnen die Installation der Lüftungsanlage direkt auf der Baustelle Schritt für Schritt. Überzeugen Sie sich davon, wie einfach der Einbau des freeAir ist.





Donnerstag, 12. März 2020

Corona Pandemie

Liebe Kunden,

wir sind wohlauf und tagtäglich im Büro für Sie tätig mit Planungsarbeiten und Beratung.

Dennoch sorgen auch wir uns um die Zukunft- gesundheitlich und wirtschaftlich.

Zum Bereich Gesundheit wird an vielen Stellen berichtet. Ich möchte hier nur zwei kurz erwähnen, die es sich lohnt immer wieder anzuschauen:
Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten einem der führenden Virologen zu dem Thema und
Die Seite des Robert-Koch Institut das wohl wichtigste Institut dazu


Zum Bereich Wirtschaft:
Nach einigen Gesprächen mit Kollegen aus verschiedenen Gewerken zum Thema sind wir zum Entschluss gekommen dass wir Kleinbetriebe uns auch Gehör in Land und Bund verschaffen müßen. Dazu sehen Sie hier mein heutiges Schreiben an das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg.
Gerne darf dieser Text für ähnlich Betroffene verwendet werden.

Sehr geehrte Damen und Herren,


Ich bin einer der vielen Einmannbetriebe die z. B. bei der IHK oder Handwerkskammer angesiedelt sind und sich auch um ihre und unsere Zukunft sorgen. Ein Einwirken der Landesregierung hinsichtlich der Krise, ist hier zwingend notwendig und unumgänglich!

Große „Rettungs-“ Pakete wie schnelles Verfahren beim Kurzarbeitergeld sind u.A. Pakete die den klassischen Mittelstand mit mehreren Beschäftigten und die großen Betriebe zu Gute kommen. Kleine Betriebe mit 0-9 Mitarbeitern wie meiner, sind hier oft außen vor. Wir haben keinen Monteur den wir nach Hause schicken können und er bekommt Kurzarbeitergeld, dass sein Einkommen zum Erhalt seiner Familie gesichert ist. Wir Einmannbetriebe sind die Firma!
Wenn wir nicht zu Kunden gehen können um zu arbeiten weil diese Angst vor Ansteckung haben oder nicht zu Besprechungsterminen weil die Geschäftspartner Krank sind, etc. kommen bei uns keine Geschäfte zustande. Sicher versuchen auch wir mit Arbeiten aus der Ferne unser Kunden zu betreuen und Umsätze zu generieren, aber dies ist eben nur ein Bruchteil des Notwendigen. Gerade in handwerklichen Betrieben wie dem meinen ist der Termin „an der Sache“ bei Kunden unumgänglich.
Mit Fernwartung kann ich z.B. nicht die Lüftungsanlagen meiner Kindergärten oder Wohnungen die ich betreue, bedienen oder installieren.

Kurzum die Liquidität solcher Kleinbetriebe wird bei Verstärkung der Pandemie massiv leiden. Die Pandemie- Welle die unausweichlich ist, wird den kleinen Mittelstand wegfegen weil ihm schlicht die Liquidität fehlen wird. Banken fangen aktuell schon an – gerade die vom Schlechtwetter des Winters geplagte Bauwirtschaft und Baunebengewerbe wie meines, massiv einzuschränken und dies z.T. grundlos!

Ein Umdenken der Banken hier wäre auch dienlich für die Gemeinschaft aller. Wenn man bedenkt, dass wir hier laut Statistischem Landesamt von rund 600.000 Betrieben in BW in der Größe 0-9 Mitarbeiter, sprechen.

Das Wirtschaftsministerium muss hier Seinen ihm quasi „unterstellten“ Betrieben gerecht werden und mit Nachdruck Lösungen vom Bund fordern oder gar selbst entwickeln.
Gerade die sofortigen zinsfreien Steuerstundungen können hier Liquidität für die Unternehmen schaffen. Ebenso eine gelockerte Bankenpolitik oder eine vereinfachte Darlehenspolitik zur Überbrückung würde dazu helfen.

Ich als Bürger und Unternehmer des Landes baue hier auf Sie.

Mit freundlichen Grüßen,
Dietmar Lust

Donnerstag, 13. Februar 2020

Messe: "BAU ENERGIE UMWELT 2020 in Waiblingen

Zum ersten Mal nehmen wir an der Messe "BAU ENERGIE UMWELT" in Waiblingen teil.


Dies ist bereits die 17. Auflage dieser Messe- ich freue mich unser Produkte und Dienstleistungen dort vorstellen zu können.

Gerne habe ich für interessierte Kunden Gutscheine für Eintrittskarten bereit. Einfach kurz per Mail melden!

Am Sonntag werde ich um 11:15 Uhr im Vortragssaal 2 einen Vortrag halten:
"Einfach besser Lüften"

Öffnungszeiten:
Samstag 10 - 18 Uhr,
Sonntag 11- 18 Uhr

Eintritt:
Tageskarte € 4,00

Veranstaltungsort:
Berufliches Schulzentrum Waiblingen, Steinbeisstraße 4


Freitag, 8. November 2019

Messe "Rund ums Haus" in Ludwigsburg

Auch dieses Jahr stelle ich wieder auf der Messe "Rund ums Haus" im Ludwigsburger "Urban Harbor" aus.



Öffnungszeiten sind jeweils von 11-17 Uhr

Ich werde Samstag wie Sonntag je um 13 Uhr einen Vortrag halten:

"Schluss mit schlechter und feuchter Luft in der Wohnung.
Vorteile und Möglichkeiten der mechanischen
Wohnraumlüftung
Dietmar Lust, Der Wohnraumlüfter"